234x60_b_on_w.gifIn St. Gallen wurde der schweizer Big Brother Awards verliehen. Die Preise wurden in vier regulären Kategorien verliehen, zusätzlich gab es einen Positivpreis, der vom Publikum verliehen wurde.

Abräumer des Abends war der Bundesrat Christoph Blocher (SVP), der gleich zwei Preise mit nach Hause hätte nehmen können, wenn er denn erschienen wäre: Blocher wurde sowohl für die Revision „Bundesgesetz über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit“, mit dem Blocher die Befugnisse der Bundespolizei drastisch erweitern will, als auch für sein gesamtes Lebenswerk ausgezeichnet.

In der Kategorie „Business“ wurde die Helsana Krankenkasse für ein Controllingsystem für Leistungen in Pflegeheimen ausgezeichnet. Hierbei erhalten die Controller auch ohne Zustimmung der Betroffenen Zugriff auf Patientendossiers mit sensiblen Informationen.

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und das Bundesamt für Verkehr (BAV) wurden in der Kategorie „Arbeitsplatz“ für die Einführung willkürlicher Drogen- und Alkoholtests bei Angestellten im öffentlichen Verkehr geehrt.

Der Publikumspreis, die einzige Positivauszeichnung des Abends, ging an den schweizer Blogger Thomas „BloggingTom“ Brühwiler. (Quelle: datenschutz.de / bigbrotherawards.ch)

Big Brother Awards in der Schweiz verliehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*