Kohlekraftwerke sind größte Quelle für Treibhausgase. Schwellenländer machen Europas Bemühungen zunichte.

Die armen Europäer, Energiesparlampen mit Quecksilber, Umweltzerstörung dank erneuerbaren Energie, Lebensmittel zu Biosprit ….

Drei Wochen vor Beginn der Weltklimakonferenz im südafrikanischen Durban hat das US-Energieministerium dramatische Zahlen zur Entwicklung der weltweiten Treibhausgas-Emissionen vorgelegt. Demnach ist der Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) im vergangenen Jahr so stark gestiegen wie nie zuvor. Im Vergleich zu 2009 nahm der weltweite CO2-Ausstoß 2010 um sechs Prozent zu und liegt jetzt bei fast 32 Mrd. Tonnen. Der US-Geologe Gregg Marland, der an der Studie für das Ministerium beteiligt war, sprach von einem „Monster-Anstieg“.

Verantwortlich für die zunehmenden CO2-Emissionen sind vor allem aufstrebende Schwellenländer wie China und Indien, die immer neue Kohlekraftwerke für ihre Stromversorgung in Betrieb nehmen. Die Verbrennung von Kohle ist die größte CO2-Quelle weltweit. China verursacht inzwischen 25 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen und setzt damit schon mehr Treibhausgase frei als die USA, die im Emissions-Ranking den zweiten Platz belegt, gefolgt von Indien, Russland und Japan. Deutschland ist weltweit der sechstgrößte Produzent von Treibhausgasen noch vor Kanada, dem Iran und Großbritannien. Quelle: weiterlesen (Die Welt)

Wurde nicht vor kurzem der 7 Milliardste Weltbürger begrüsst, Wachstum um jeden Preis bei Wirtschaft, Menschen, Profit usw.. Die ganze Energiesparerei ist echt ein Witz, solange die Weltbevölkerung weiter wächst, die Schwellenländer unseren westlichen Lebensstandard anstreben (da haben sie auch ein Recht darauf). Kleiner Vergleich – um den Energieverbrauch zu senken, verbietet China die 100-Watt-Glühbirne – daneben wächst im Land die IT-Infrastruktur mit ihren stromfressenden Serverfarmen. Das wäre wie wenn Hochwasser am Bodensee droht, den See mit Kaffeetassen auszuschöpfen um die drohende Überschwemmung abzuwenden. Diese Beispiele lassen sich beliebig fortsetzen, es scheint das unsere Elite nur äusserst begrenzt global denken kann. Bekanntermassen ist unser derzeitiges wirtschaftliche System (nennen wir es Kapitalismus) ohne exponentielles Wachstum von Energieverbrauch, Kapital und Profit nicht lebensfähig.

… der Mensch ist deshalb auch ein Mensch. ;-)

Unsere vernetzte technische Welt ist einer der Gründe für die Beschleunigung, ist eine der Ursachen für die Finanzkrise, es agieren Computerprogramme an den Börsen die selbständig kaufen und verkaufen im Millisekundenbereich, Entscheidungen sind durch Algorithmen festgelegt (die keiner mehr versteht) die wiederum die emotionalen und teils hysterischen Käufe und Verkäufe neu interpretieren und damit die extremen Kursauf- und Abschläge erhöhen.

Ist eine der Ursachen für immer wachsenden Energieverbrauch, Ursache für die exponentielle Entwicklung der Geschwindigkeit für die Globalisierung, Aktionismus und Komplexität.
Wir entwickeln die Technik, an die sich der Mensch anpasst, so zwingt uns die fortschreitende Technik zu immer neuen unüberlegten Anpassungen.

CO2-Ausstoß steigt so schnell wie nie zuvor – wen wundert`s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*