kuchen.jpgWenn ich Menschen treffe und das Gespräch kommt auf meinen Beruf, dann ist zu 70% die Antwort – ich male auch. Eigentlich wollte ich nie der breiten Masse angehören, aber man gehört dann doch urplötzlich dazu. Sollte ich langsam die Finger von der Malerei lassen? Ich als Massenmensch? Doch wenn ich diese Aussage „ich male auch“ näher beleuchte und ich mir die Zeit nehme um zu sehen was die anderen „Maler“ so machen, dann komme ich zu diesen Ergebnis:

Ich gehe in eine Konditorei und kaufe ein Stück Kuchen, ich komme mit dem Konditor ins Gespräch und meine Aussage würde lauten „ich backe auch“. Wer hat in seinem Leben noch keinen Kuchen gebacken und wenn es ein Fertigteig gewesen wäre – „ich habe einen Kuchen gebacken“. Zumindest entspricht es der Wahrheit, oder? Nur was will ich damit sagen – das ich es auch kann? Toll!

Beim Konditor würde man es differenzierter sehen vermute ich und tatsächlich nicht so argumentieren. Oder sind wir alle Konditor oder Bäcker und und …?

Ich male auch

Ein Gedanke zu „Ich male auch

  • Ähem, ich bin auch Bäcker und Du hast recht – aber Boys sagte: „wir sind alle Künstler“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*