gaehn.jpgHusum (ots) – Der Polizei ist am heutigen Tag ein Fall von grausamer Tierquälerei in Tönning bekannt geworden. In dem Zeitraum der letzten zwei Wochen mussten gleich zwei Katzen von einem örtlichen Tierarzt nach schweren Misshandlungen behandelt werden. In beiden Fällen wurden den Katzen die Unterlippe bis zum Kinn abgerissen / geschnitten, in einem Fall erlitt die Katze zusätzlich einen Bruch des Kieferknochens. Die Haut wurde jeweils sauber abgetrennt / skalpiert, vermutlich mittels eines Werkzeuges wie einer Zange und eines Messers. Der Tierarzt schließt bei einer solchen Verletzung einen Unfall aus. (Quelle: Presseportal) OK, der Bericht ist wirklich schlimm, aber lest mal bitte jetzt weiter.

Manipulation, Wirklichkeit und Medien

Ich habe bewusst ein sehr emotionales Thema gewählt. Genauso hätte man einen Bericht über Mobilfunkmasten nehmen können und ein Bild von einem missgebildeten Baby. Das einzige „reale“ ist der Bericht aus dem Internet, ich gehe davon aus „er ist wahrheitsgemäss“, aber überprüfen kann ich es nicht. Kombiniert mit dem Foto ergibt es das Bild einer gequälten Katze. Damit wird die Wirkung des Artikels enorm verstärkt – Kombination Bild und Text – so arbeiten gerne alle Medien. Bilder vermögen es, viel stärkere Emotionen auszulösen als purer Text, dies ist schon lange kein Geheimnis mehr. Mit hoher Emotionalität gehen jedoch auch eine größere Identifikation mit den handelnden Personen, eine höhere Aufmerksamkeit und damit verbunden eine höhere Informationsverarbeitung und -speicherung einher.

Die meisten Leser konsumieren lediglich Titel, Lead und Bilder. Es ist deshalb nicht gleichgültig, welche Titel gesetzt werden. Jedenfalls bestimmt auch darüber nur die Redaktion. Deshalb auch hier der reisserische Titel: Katzenquälerei!

Auflösung: Der Bericht hat nichts mit dem Foto zu tun, ich distanziere mich sowieso von jeder Art von Tierquälerei und verurteile solch kranke Menschen wie in dem realen Eingangstext oben. Mit diesem Bericht geht es nicht darum, diese Manipulationen der Medien (Falsches Bild – Text) moralisch zu verurteilen, sondern vielmehr das Bewusstsein für diese Problematik herzustellen und / oder zu verstärken und dieses Thema war für mich das geeignetste.
Die Katze ist unsere und hat auf dem Foto nur gegähnt!!! Der Bericht „Lebende China-Importware zum Verzehr“ ist ähnlich aufgebaut und unsere Katze liebt es in einer Plastikfolie (beidseitig offen) zu spielen und zu schlafen. Dafür sind die Kommentare ziemlich heftig, obwohl mitten in den Kommentaren die Auflösung steht. Der Mensch sieht und liest nur das was er lesen will.

Manipulation durch Medien
Peking 2008: Die Welt schaut auf manipulierte Bilder

Spart Euch die Kommentare wegen Tierquälerei, die Menschen die solche Dinge tun sind geistig kranke Menschen die grosse Probleme mit ihrem Ego und Verstand haben. Mit geht es hier um Manipulation der Medien.

Katzenquälerei (Manipulation,Wirklichkeit und Medien)

2 Gedanken zu „Katzenquälerei (Manipulation,Wirklichkeit und Medien)

  • Bah! Heftig wie immer hier auf dem Blog, gut das ich es bis unten durchgelesen habe. Recht hast Du alle mal.

    Erst auf den Titel geguckt „Katzenquälerei“ – Foto gesehen – Schock!

    Beim Klick auf das Foto, ERLEICHTERUNG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*