Monthly Archives: März 2011

Anonymous kompromittiert US-Sicherheitsfirma

Einen wirklich lesenswerten Artikel gibt es bei Heise-Online über Anonymus.
Wie schön …

Die Kurzversion: Anonymous hat eine amerikanische Sicherheitsfirma namens HBGary gehackt, die zuvor gedroht hatte, dem FBI die Namen der zentralen Personen der Organisation zu liefern. Doch die ganze Geschichte hat so viele interessante Aspekte, dass es sich lohnt, sich etwas mehr Zeit dafür zu nehmen.

Zum Artikel bei Heise-Online

Mac und Ruhezustand

Viele kennen das Problem, das MacBook will nicht in den Ruhezustand. Zumindest eine Software habe ich eingrenzen können – Viveza und OnOne – Perfect Photo Suite 5.5.1 und älter. Diese installiert in Libary/Startupitems den Ordner ProTec6 – eine Antipiracy Software. Ohne diese läuft das Plugin nicht mehr – also tschüss OnOne. Dafür schläft mein MacBook Pro wieder ganz normal.

Mehr darüber: Mac doesn’t auto-sleep anymore, hard disks too

 

„Wir sind nicht die Atomkraft-Partei“ – Tanja Gönner

Baden-Württembergs Umweltministerin kritisiert die Opposition im Interview dafür, die Katastrophe in Japan im Wahlkampf zu instrumentalisieren.
Gönner: Es sollte nicht falsch verstanden werden und es ist jetzt überhaupt nicht zynisch gemeint, wenn ich sage, dass jedes Ereignis und jeder Unfall in einem Kernkraftwerk auch einen Lernfaktor beinhaltet. Es muss genau untersucht werden, welche Erkenntnisse gewonnen werden können, und wie sichergestellt werden kann, dass wenn vergleichbares geschehen sollte, die getroffenen Vorkehrungen weiter optimiert werden.
…Die verlängerten Laufzeiten waren ja gerade sehr eng geknüpft an erhöhte Sicherheitsanforderungen. (Die volle LÜGE)
Artikel „www.zeit.de

Das ist wohl voll lächerlich, die CDU/CSU unterstütze schon immer die Atomlobby. 50 Milliarden Zusatzgewinne haben die Schwarz-Gelben den Stromkonzernen verschafft mit ihrer Atomlaufzeitverlängerung. Stuttgart 21 schien schon fast überwunden, nun kam Japan dazwischen  Jetzt wo vor der Wahl die Wählerstimmen abhanden kommen könnten, die 180 Grad Drehung. Wie glaubhaft ist denn noch dieser Verein, die SPD ist da sicher auch nicht besser. Es scheint bei der CDU/CSU wie bei Guttenberg das Bewusstsein von früheren Handlungen und Aussagen abhanden gekommen zu sein.

Diese Heuchelei von Frau Gönner ist schon richtig ekelhaft – was tut man nicht alles um wieder gewählt zu werden.

Falls jemand meint der ganze Sekundärmarkt (Solarzellen, Windenergie, Biosprit …) hätte keine Nachteile, sollte sich mal genau informieren. Zumindest hat es nicht diese langfristigen Nebenwirkungen, wie die Atomenergie inclusive der ganzen Abfallproblematik.

Rücktritt von Guttenberg (Kurzfassung)

Gibt darüber wenig zu schreiben. Bühnenreif war es allemal – Opfer und Märtyrer, Akt der Busse und ein Opfergang für seine Soldaten … bla, bla, bla.

Es geht schliesslich auch nicht um die Parteizugehörigkeit, sondern um „Glaubwürdigkeit“. Könnte mir vorstellen, dass auch in den anderen Parteien ein paar darunter sind, die Ihre Doktorarbeit ….

Natürlich hat das ganze auch einen Nachteil: Man kann jetzt nicht mehr sehen wie Herr Guttenberg seine Bundeswehr-Reform weiterführt. Denn dann hätte man die Praxisrelevanz erkennen können. Schade eigentlich.

Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg soll Bundeskanzler werden, fordern Hunderttausende im Internet. „Aha, Betrüger an die Macht – sehr interessant und dann noch Josef Ackermann als Finanzminister, würde dann auch gut passen“.

Aber mal ehrlich, gibt es nichts wichtigeres als dieses Thema? Guttenberg wird irgendwann wieder auftauchen, mit dem Rücktritt hat er schliesslich seine Schuldigkeit getan und zum anderen sollte jeder eine zweite Chance haben, er hat schliesslich niemanden umgebracht. Wenn er aus seinen Fehler gelernt hat ist doch nach einer gewissen Zeit ein Comeback auch voll in Ordnung. Denn nur wer Fehler macht entwickelt sich weiter.