Die Meinungfreiheit ? oder Meinungsdiktatur?

Ich schreibe ja schon länger nichts wirklich Kritisches. Nicht das es über genügend Themen zu schreiben gäbe, aber das Klima (nicht nur die Klimaerwärmung) hat sich gewaltig verändert seit 2014.

Kritik, Ironie, Satiere ist heute gefährlich wenn man den Mainstream verlässt, besonders wenn man nicht anonym schreibt. Der Text unten (und das ist nur ein kleiner Teil) trifft es im wesentlichen und jeder kann sich erst recht heute 2021 in den Medien ein Bild darüber machen wo wir mittlerweile gelandet sind. Deshalb erspare ich mir, überhaupt noch etwas über das Thema zu schreiben.

Cancel Culture – Meinungsfreiheit oder Meinungsdiktatur?
Wer darf wann noch was sagen? Darüber wird nicht mehr nur gestritten, sondern inzwischen bei Verdacht auf «unliebsame» Meinungen auch gehandelt: Veranstaltungen werden blockiert, Menschen mit Shitstorms aus dem Job vertrieben. Cancel Culture macht sich zunehmend auch bei uns bemerkbar.

Es gibt inzwischen nicht nur in den USA zahlreiche Beispiele von Personen, die wegen ihrer Meinungsäusserungen ihren Job verloren haben, mit Hasskommentaren beschämt oder gar aus der Oeffentlichkeit vertrieben wurden. Die Beispiele sind sehr unterschiedlich gelagert – entsprechend auch die Debatte darüber, ob es sich bei den jeweiligen Aktionen zum Beispiel um Angriffe auf die «Meinungsfreiheit» oder um politisch korrekte «Meinungskorrekturen» handelt.

Der nachfolgende Text ist ein Einleitungstext von einem Podcast (02.08.2020) von AutorIn: Maya Brändli, Moderation: Maya Brändli, Redaktion: Dagmar Walser auf SFR.

Ich schliesse mich der stillen „Mehrheit?“ an, die lieber die Klappe hält, den Kopf schüttelt und den ganzen Irrsinn nur noch beobachtet und sich seinen Teil denkt. Back to the roots! – Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Ab und zu werde ich noch ein paar nette Bilder posten.

So wie dieses ohne politischen Hintergrund – es ist was es ist – ein Regenbogen.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*