Tag Archives: Joomla

Joomla 1.5 und green.ch

Firmenbedingt muss ich auf einem green-account, tatsächlich ist es nexlink ein Joomla 1.5 verwalten. Es ging um den Fehler: JInstaller::install: Das Kopieren der Datei … ist fehlgeschlagen. Dieser Fehler kommt wenn man Module oder Plugins aktualisieren will, oder die neusten Sprachfiles von Jgerman.de über Joomla 1.5 installieren will.

Laut Green geht dies nicht wegen den Sicherheitsrichtlinien. Module oder Plugins soll/muss man über FTP aktualisieren.

Die Aussagen und Argumente warum das und dies nicht geht vom Supports fand ich nicht besonders hilfreich und vor allem umständlich (schon länger her – 2009) und hatte dies hier auf dem Blog berichtet. Wir hatten auch noch ziemliche Probleme mit dem Exchangeserver der sehr oft ausfiel, naja das nur am Rande.

Postwendend die Reaktion von Green – Anruf bei der Firma, Druck gemacht, wollten gleich meinen Chef sprechen  und  musste sofort den „negativen Artikel“ über Green entfernen (eigentlich schon fast eine Drohung) und musste mich noch zusätzlich entschuldigen. Eine ziemlich heftige Nummer fand ich. Deshalb gibt es wohl über green.ch wenig negative Nachrichten – sonst hat man vermutlich schnell einen Rechtsanwalt am Hals.

Den einzigen negativen Bericht über Green fand ich bei einem Ex-Mitarbeiter: Greenblog (aber schon älter von 2007)

Wir hosten nun bei NovaTrend, auch alle anderen Kunden zog ich dorthin – die sind sehr kompetente und haben eine schnelle freundliche Beratung bei Problemen und Joomla läuft wie geschmiert und bin sehr zufrieden. Kann es nur empfehlen bei Joomla. Ansonsten geht in die Joomlaforen und gebt mal green.ch – da gibt es viele Leidensgenossen bezüglich der Schreibrechte. Grün ist zwar eine schöne Farbe, aber das war es dann auch schon.

Nie wieder Webland.ch

windof.jpgScheint so, dass ich immer Glück gehabt habe, CMS-Systeme für Kunden auf Apache Webserver zu installieren und zu administrieren. Nun bin ich bei Webland gelandet, eher gestrandet. Auch hier sollte ich ein CMS zum laufen bekommen und leider entstanden nur Probleme. Beim Namen Microsoft bekomme ich eine Gänsehaut, nicht weil ich ein Mac-User bin, sondern wenn es ein Microsoft Webserver ist. Bei diesem Provider wollte ich mit CHMOD die Berechtigungen per FTP setzen. Klappte aber nicht, denn es kam eine Fehlermeldung: „Fehler -142: remote chmod failed“. Da war mir auch klar das bei mir bzw. CMS der Fehler „An Error Has Occurred! Unable to open config file to write!“ damit zu tun haben muss.

Als Antwort kam dann von Webland dies: „Da wir ausschliesslich Windows 2003 einsetzen, können Sie somit mit CHMOD keine Berechtigungen per FTP setzen.“ Aha! – man kann es natürlich per System Configurator über deren Webinterface machen, aber keine einzelnen Dateien. Dafür aber gleich das ganze Root-Verzeichnis freigeben, die Hacker werden sich freuen, lieben sie doch auch diese Art von Servern.

URL-Manipulation mit mod_rewrite bei Apache ziemlich easy – bei Windows ist das Isapi_Rewrite 3, funktioniert prima nicht und ist super kompliziert. Ich habe es dann aufgegeben.

Nie wieder Webland und Microsoft Webserver!!!! Normalerweise teste ich das CMS (Joomla oder Typo3) auf Mamp oder xampp aus und danach geht es direkt auf den FTP-Server und die Datenbank auf den SQL-Server, dann nur noch die config anpassen – das wars. Länger als 20 Minuten braucht man nicht, aber eben bei Webland …. :-(
Nichts gegen den Provider, die Anbindung ist sehr gut und für einen „normalen Webauftritt“ alles sicher unproblematisch, aber ein Windows Server für Joomla? Das verheisst nichts gutes.

Leider hat der Kunde gleich einen 2-Jahresvertrag abgeschlossen. Pech!

Etwas positives schreiben? Da fällt mir NovaTrend ein. Auch ein schweizer Provider! Sehr gutes Administrationtools, übersichtlich, gute Anbindung, kleiner Hostingpreis und mehr als vorbildlichen Service bei Problemen und superschnelle Reaktionszeit. Den kann ich empfehlen!

Eine interessanter Bericht: Linux oder Windows: Welches System ist sicherer?