Deutschland: Bei der Demo in Berlin unter dem Motto „Freiheit statt Angst“ kam es am Rande zu einem brutalen Übergriff. Ein Video zeigt, wie ein Polizist einen Demonstranten mit Faustschlägen eindeckt. Scheint das die deutsche Polizei den Titel der Demo falsch verstanden hat: „Angst statt Freiheit“.

Es zeigt einen Fahrradfahrer im blauen Hemd, der „Anzeige gegen einen anderen Polizisten erstatten wollte, weil der einen Freund von ihm unter unfreundlichen Umständen (…) festgesetzt“ habe.

Zu sehen ist, wie ein Beamter den Mann offenbar wegschickt, dieser in eine andere Richtung als die gewiesene geht und von dem Polizisten weggezerrt wird. Ein anderer Polizist schlägt ihn mehrfach mit der Faust ins Gesicht, während der erste Beamte ihn festhält. Mindestens ein anderer Demonstrationsteilnehmer wird verletzt, blutet im Gesicht.


Deutschland live – wie war das in Kunduz mit den Kollateralschaden – den gibt es bei den Demonstrationen wohl auch in Deutschland. ;-)

Update 14.09.09:
Anonymität schützt Polizisten Frankfurter Rundschau
Polizeiliches Faustrecht Frankfurter Rundschau

13.09.09 – Links:
Polizeigewalt in High-Definition

Hier kann man es sich runterladen:
768×432, H.264 mit MP3, 58 MB. von der CCC
Das video in 720P (250MB) von der CCC

Hier alle Versionen des Videos:
http://cache.basedrive.org/fsa09/

Hier ein Torrent:
http://www.mininova.org/tor/2947142

Der TAZ Artikel

Polizeigewalt bei Datenschutz-Grossdemo „Freiheit statt Angst“ in Berlin (12.09.2009)

4 Gedanken zu „Polizeigewalt bei Datenschutz-Grossdemo „Freiheit statt Angst“ in Berlin (12.09.2009)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*