Tag Archives: Bach

Der Mannenbach – Hochwasserschutz

Heute war es soweit, der Mannenbach wurde freigelegt bzw. die Sträucher, Bäume und Obstbäume entfernt. Falls ein Jahrhundert- oder auch ein Jahrtausendhochwasser eintritt, ist das Bachbett des Mannenbach etwas zu klein, zu schmal. Der nächste Schritt ist die kleine Brücke die abgerissen wird und durch eine neue höhere ersetzt wird. Dann die Verbreiterung des Bachbettes. Wie sinnvoll solche Massnahmen sind wird die Zukunft bringen – gibt es in den nächsten Jahren ein extremes Hochwasser, dann war sinnvoll – passiert in den nächsten 100 Jahren nichts, dann war es wohl nicht so notwendig. Aber weiss schon wie sich das globale Wetter entwickelt.

Sicher schaut es ziemlich kahl aus und ungewohnt – aber lassen wir uns in 2-3 Jahren überraschen wie es dann aussieht.

Die Baufirma, die die Bäume und Sträucher entfernt hat, ist super organisiert und ratzfatz war alles weg.

Mannenbach-OktoberMannenbach-Sommer

Heute Oktober                                                       So sah es noch im Sommer aus.

In 7,59 Milliarden Jahren verglüht die Sonne, man könnte sich ja auch jetzt schon etwas einfallen lassen. ;-)

mannenbach_rhein_kanal_1mannenbach_rhein_kanal_3mannenbach_rhein_kanal_2

2. November 2013: Man könnte meinen es wird der Mannenbach-Rhein-Kanal gebaut.

Lichtquadrat im Mannenbach 2008

Das Lichtquadrat ist nun auch wieder im Mannenbach, nachdem es letztes Jahr bei Sturm darin abgesoffen war und dies der Elektronik nicht gut getan hat. Diesmal habe ich 2 grüne zu den blauen CCFL drangemacht. Die Fotos sind alle mit der EOS 40D entstanden, wie man sieht mit der Wischtechnik – nicht mit dem Computer nachgeholfen.

Mal so nebenbei: Irgendwie bin ich bei Google ziemlich rausgeflogen, nach dem fast über 12 Jahren meine Webseiten auf der ersten Seite der Suchergebnisse waren. Jetzt sind nur noch die hauptsächlich kommerziellen Webauftritte zu sehen. Interessant wie sich alles mit dem heiligen Geist des Profites entwickelt, gut das ich mittlerweile wieder ein gesundes distanzierteres Verhältnis zum Internet habe, sonst hätte es mich sicherlich geärgert. Gefährlich wird es ohnehin wenn ein Unternehmen eine Schlüsselstellung bzw. eine Monopolstellung auf dem Markt hat – die Macht an das Unternehmen kommt aber von jedem einzelnen.

Mittlerweile habe ich wieder gelernt, das richtige Leben findet direkt in meiner unmittelbaren Umgebung statt und nicht im virtuellen Raum im Kopf und Internet.

Eiskunstwerke

Klimakatastrophe, Überwachungsstaat und die anderen tausend Dinge spielen sich zu 80% in unserem Kopf ab. Man vergisst schnell, es gibt noch ganz andere Realitäten. Wesentlich angenehmere und förderlicher für das Wohlbefinden.

Fotos: Mannenbach (der Bach) | Canon EOS 40D | Supersonic 35-350 mm | Unbearbeitet